Start

Herzlich willkommen in Hatzenport an der Terrassenmosel!

 

Stellenausschreibung Erzieher/in

Die Ortsgemeinde Hatzenport sucht zum 01.08.2019 für die kommunale Kindertagesstätte eine/einen staatlich anerkannte/n Erzieher/in.
Es handelt sich um eine unbefristete Teilzeitstelle mit 30,50 Wochenstunden.
Wir erwarten:
• eine abgeschlossene Berufsausbildung als staatlich anerkannte/r Erzieher/in
• Bereitschaft für flexible Arbeitszeiten
• ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit Kindern
• Organisations- und Teamfähigkeit
• Kontakt- und Integrationsfähigkeit
• Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Team und den Eltern
Wir bieten:
• eine unbefristete Teilzeitbeschäftigung
• Entgelt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)
• offene und motivierte Kollegen
• Möglichkeit zur Fortbildung
Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst.
Bewerben können sich Personen jeglichen Geschlechts.
Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen kann nicht erfolgen. Daher bitten wir um Zusendung von Kopien. Eine datenschutzgerechte Vernichtung nach Abschluss des Auswahlverfahrens wird zugesichert.

Bitte senden Sie Ihre qualifizierte Bewerbung mit den üblichen Unterlagen  bis 23.06.2019 an die Ortsgemeinde Hatzenport, Moselstr. 70, 56332 Hatzenport.

Tage der Lebendigen Moselweinberge

    

Das Moseltal wird durch eine große Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten sowie die historischen Weinhänge mit ihren landschaftsprägenden Baudenkmälern bestimmt. Die über Jahrhunderte entstandene Kulturlandschaft gilt es zu schützen, die Biodiversität zu erhalten und zu fördern.
Landschaft, Fluss, Flora und Fauna sowie Wein und die Menschen bilden die Einzigartigkeit der Mosel. Diese gilt es zu entdecken. Die besten Einblicke erhält man auf geführten Wanderungen. Die Experten vor Ort helfen Ihnen, die Vielfalt der Arten zu finden und Zusammenhänge zu verstehen. Naturerlebnisbegleiter und Winzer erläutern bei Veranstaltungen und geführten Wanderungen an den Tagen der Lebendigen Moselweinberge die Besonderheiten unserer vom Weinbau geprägten Kulturlandschaft. Sie finden am 25. und 26. Mai 2019 entlang der gesamten Mosel statt. Gesamtprogramm und Informationen unter www.lebendige-moselweinberge.de

Zwei Veranstaltungen aus dem Programm finden in Hatzenport statt:

Sonntag, 26. Mai, ab 10:00 Uhr, Treffpunkt Schrumpftaleingang
Steppensattelschrecke trifft Nordischen Streifenfarn
Individuen aus unterschiedlichen Ursprungsgebieten leben in den Moselweinbergen. Wie es dazu kommt, erklärt Naturerlebnisbegleiterin Magdalena Ibald auf der Wanderung. € 24 pro Person inkl. Wein und Brot. Weitere Info und Anmeldung Tel 02605 2369

Sonntag, 26. Mai, 11:00 Uhr, Treffpunkt Schrumpftaleingang
Reben und Leben
Die Naturerlebnisbegleiterinnen Ursula Mogg und Maria Gietzen führen über den WeinWetterWeg, ein Hotpot der artenreichen Weinbergsflora und -fauna an der Terrassenmosel Am neuen „Wingertstheater“ liest Winzerin Kornelia Kröber-Löwenstein aus ihrem Buch „Das Jahr der Winzerin“. Unterwegs werden Kostproben von Terrassenmosel-Rieslingen und Häppchen gereicht.
€ 16 pro Person. Weitere Info und Anmeldung Tel. 02605 952371

Hatzenport erlebt Premiere: Alt werden in Würde

„Alt sein ist eine so schöne Aufgabe wie jung sein“. Hermann Hesses Worte stehen für die Veranstaltung „In Würde altern“, die im Rahmen der Initiative „Lebendige Dörfer“ am 3. April 2019 in Hatzenport stattfand.
Im Mittelpunkt stand der Hachenburger Alterstraumatologe Dr. Klaus Peter Weber, der mit der Uraufführung einer solchen Veranstaltung (weitere sollen im Land folgen) für zweierlei wirbt: für die Selbstbestimmtheit des Lebens und ein Altwerden in Würde und vor allem für die Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Betreuung älterer Menschen. Weber vermischt dabei medizinische Aspekte mit eigener Lebenserfahrung und vor allem auch mit Inspirationen, die er bei Besuchen in Kuba erhalten hat. Musik und Bewegung sind für ihn ragende Elemente für ein sinnvolles Bemühen um ältere Menschen.

Umrahmt wurde die von vielen Bürgern besuchte Veranstaltung mit viel Musik. Von Django, Jermaine und Sascha Reinhardt, von Karl-Heinz Herrig am Piano und den Sängern Mirko Santocono und Svenja Angus, eine Krankenschwester aus der Hachenburger Klinik, in der auch Dr. Weber arbeitet. Und Jürgen Neidhöfer las Texte von Hermann Hesse.

Es sei eine andere Form, über das Thema „Älterwerden“ zu sprechen, hatte es Bürgermeister Albrecht Gietzen in seiner Begrüßung formuliert. Es war in der Tat ein besonderer Abend, der aufmerksam machte, nachdenklich, und der viele Impulse gab. Klaus Peter Weber bringt ein Thema von hohem Wert in eine neue Richtung!

 

Webcam in Aktion

Seit 26.11.2018 ist die Webcam für Hatzenport in Betrieb und liefert aktuelle Bilder.
Mit einem Blick sind Sie informiert und können sich ein Bild über das Wetter in Hatzenport oder auf den touristischen Wanderwegen Hatzenporter Laysteig und WeinWetterWeg machen.

Bronze für den „Traumpfad Hatzenporter Laysteig“

Im Wettbewerb des Deutschen Wandermagazins hat es unser Traumpfad auf das Podium der schönsten deutschen Wanderwege 2018 geschafft! Er belegte einen hervorragenden dritten Platz unter 16 Rundwanderwegen Deutschlands. Diese waren zuvor von Wanderexperten aus 150 nominierten Wegen für die Endabstimmung ausgewählt worden.

Weiterlesen …